Seitenprojekt: TinyCrossLinux

Wie groß muss ein minimales Linux-System sein? Tatsächlich reichen etwa zehn Dateien mit insgesamt weniger als zehn MB – wer seinen Kernel exakt auf die verwendete Hardware konfiguriert, landet bei x86_64 mit eine wenig Glück bei rund 5MB. In der Vergangenheit habe ich den Aufbau eines solch minimalen Systems bereits an Hand von BusyBox und uClibc gezeigt. Mittlerweile bin ich von uClibc abgerückt und zu musl-libc gewechselt. Statt Shell-Snippets zum Copy und Paste verwendet TinyCrossLinux nun eine Sammlung simpler, leicht lesbarer und erweiterbarer Shellscripte. TinyCrossLinux lehnt sich eng an “Cross Linux from Scratch (embedded)”, geht aber eigene Wege bei Tools und Bootvorgang.

Dabei soll TinyCrossLinux kein reines Lehrsystem bleiben, es gibt viele Einsatzbereiche wie das Deployment von Windows-Installationen übers Netzwerk, bei denen TinyCrossLinux eine schlanke Basis bereitstellen kann – Fragen dazu beantworte ich gerne. Wer TinyCrossLinux selbst bauen möchte, findet eine Anleitung und die Build-Scripte in meinem GitHub-Repository.

Desinfec’t 2014 im Handel + Updates und FAQ

Vor zwei Ausgaben erschien Desinfec’t 2014. Die aktuelle Version verteht sich vor allem als Feinschliff gegenüber der Vorjahresversion. Auf radikale neue Features wurde verzichtet. Augenfällig sind der Statusmonitor rechts oben auf dem Desktop (Conky), der anzeigt, wann Virensignaturen aktualisiert wurden und ob die Signaturen auf USB benutzt oder im flüchtigen Speicher vorgehalten werden. Eigene Erweiterungen sind nun einfacher möglich, indem man auf der Signaturpartition einen Ordner deb erstellt, in den man Deb-Pakete ablegt. Anwender, die Desinfect aus dem Netzwerk booten, haben nun die Möglichkeit, Signaturen von einem CIFS-Share zu mounten.

 

ChromiumOS Build für USB erhältlich

Nachdem viele Leser der Computer BILD zwar meine ChromiumOS Builds ausprobieren wollen, dafür aber die interne Festplatte nicht komplett mit dem Installer der Computer BILD löschen wollen, habe ich ein Image für USB-Stick erstellt. Dieses kann auf einen 4GB-Stick (oder größer) installiert werden und bootet dann auf Systemen mit BIOS. UEFI-Unterstützung ist prinzipiell vorhanden, aber es fehlen noch Konfiguration und Bootloader für Secure Boot. Continue reading

Buchprojekt: Hausautomation mit Arduino

Im Frühjahr/Frühsommer 2014 wird im Franzis-Verlag ein Buch “Hausautomation mit Arduino” erscheinen, an dem ich bereits fleißig arbeite. Begleitet wird das Buch mit einem eigenen Blog. Aktuelles Thema im Blog ist der twitternde Weihnachtsbaum, der in den nächsten Wochen bis Weihnachten in vier oder fünf Teilen zeigen wird, wie Wasserstand gemessen, das Temboo-Twitter-API bedient und ein gehackter Rauchmelder ausgelesen wird.

LessLinux basierter Anti-NSA-Stift der Computer BILD

Seit dem 2. Dezember ist der der von uns für Computer BILD erstellte “Anti-NSA-Stift” erhältlich. Es handelt sich dabei um ein mittels SMACK und strikter Nutzerkontrolle gehärtetes LessLinux, das damit in der Tradition von LessLinux-Varianten wie dem vom BSI einst empfohlenen (und mit dem BSI gemeinsam entwickelten) “Sicher Surfen” steht. Continue reading